SmaTrig 2.1

DIY Eckschreibtisch mit Ikea-Tischplatten

Eckschreibtisch LINNMON Platten

Nach dem Umräumen des Kinderzimmers sollte ein neuer großer Eckschreibtisch her. Da die verfügbare Zimmerecke einen leicht spitzen Winkel von etwa 80° hat, führte die Suche in den lokalen Möbelhäusern zu keinem befriedigenden Ergebnis. Käufliche Eckschreibtische haben oft diesen Zahnarztpraxen-Look und kosten entsprechend. Beide Tatsachen stehen im Widerspruch zum kritischen und schnell wechselnden Geschack der jungen Bewohnerin. Kurzum, es geht per DIY weiter...

Bei der Suche nach einer schnellen Lösung bin ich auf die sehr günstigen Tischplatten von Ikea gestoßen: LINNMON & Co. Diese Platten sind zwar eine Art Gegenteil von Zimmermannskunst, haben aber den Vorteil des passenden Zubehörs. Es gibt dafür relativ ansehnliche Tischbeine und Schubladen in passender Höhe. Das lästige Umleimen (weiß war gewünscht) entfällt bei dieser Lösung komplett.

Beim ersten physischen Kontakt (Anheben, Klopfen) mit LINNMON wird sofort klar, dass es sich um eine sogenannte Wabenplatte oder Sandwich-Platte mit Wabenstruktur handelt. Es ist das gleiche Zeug aus dem einfache Türen hergestellt werden. Zwei dünne Pressholzplatten umgeben einen Kern aus Pappe im Bienenwabenmuster. An den schmalen Seiten füllen Platten aus Spanholz den Hohlraum aus, siehe Bild. Dort können die Tischbeine sicher befestigt werden.
Der gebaute Schreibtsich ist nicht "begehbar". Wer vandalismussichere Lösungen braucht, sollte massiveres Material nehmen;)

LINNMON Platte Innenleben LINNMON Platte Waben

Die ganze Kunst beim Bau des Eckschreibtisches ist also die Verbindung dieser fast hohlen Platten. Danach ist nur noch das Anschrauben der Beine nötig. Ich habe das Ganze als machbar eingestuft und einfach losgelegt.

Schnitt der Tischplatten

Tauchsäge Festo mit Führungsschiene Eckschreibtisch Diagonalschnitt

Nach dem Ausmessen habe ich auf den Platten jeweils eine Diagonale mit gleichem Winkel eingezeichnet und nach mehreren Checks den Schnitt ausgeführt. Es lohnt sich die Platten vorher aufeinander zu legen und die Richtigkeit der Markierung kontrollieren. Der Schreibtischwinkel wird auf beide Platten gleich verteilt! Im anderen Fall sind die Schnittkanten unterschiedlich lang. Für den Schnitt empfiehlt sich eine Kreissäge (Tauchsäge) mit Führungsschiene. Bei einer Stichsäge neigt das Blatt zum Pendeln, sodass die untere Schnittkante ungerade ist. Wer es unbedingt probieren möchte, sollte auf dem geplanten Verschnitt einen Test machen.

Verbindung der Tischplatten

Weiter geht es mit der Verbindung der Platten. Man kann die Platten von außen unsichtbar mit einer Feder verbinden, oder sichtbar mit einer Platte von außen verschrauben.
Die letzte Lösung ist natürlich einfacher. Hier sollte jedoch beachtet werden, dass die Schrauben nur wenige Millimeter ins Holz gehen. Eine großflächige Verschraubung oder sogar Klebung können hier helfen. Das Tischbein unter der Verbindungsplatte muss auch gekürzt werden.

Aushöhlen der Wabenstruktur

Ich habe die Waben entlang des Schnitts durchgehend entfernt, um dort eine lange Platte (Feder) einzulassen. Diese Feder wurde dann von unten mit den Platten verschraubt. Das hat am Ende gut funktioniert. Mir ist jedoch aufgefallen, dass das Eintreiben der langen Feder in die Tischplatten zum leichten Aufdicken führt, was man an der Fuge später sieht. Meine Empfehlung sind folglich mehrere kleine Federn. Dazwischen ist die Wabenplattendicke durch die nicht entfernten Waben unverändert. Einzig in der Ecke sollte eine Größere Feder für die Montage des Fußes vorgesehen werden.

LINNMON Verbindung Feder

Bei LINNMON ist die Wabendicke 28,5 mm. Als Feder kann die innere Randplatte verwendet werden. Die Entfernung der Kleberreste ist jedoch etwas mühsam. Die Feder kann auch dünner sein als die Wabendicke. Die Dicke sollte für die Biegekräfte an der Verbindung ausreichend sein.
Die fertige Verbindung ist im untersten Bild zu sehen. Der sichtbare Spalt ist auf der oberen Seite nicht da. Im letzten Schritt wurden drei Tischbeine Typ HILVER angeschraubt. Auf der anderen Seit stützt sich der Schreibtisch auf dem Schubladenelement ALEX. Dieser war schon vor dem Bau da.

LINNMON Enfernung der Feder Eckschreibtisch LINNMON Feder Eckschreibtisch LINNMON fertige Verbindung mit Feder


Feedback ist erwünscht! Falls ihr etwas ähnliches gebaut habt, stelle ich gern ein Bild hier ein.



Comments (0)

Name
E-mail (Will not appear online)
Homepage
Title
Comment
To prevent automated Bots form spamming, please enter the text you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
»
This comment form is powered by GentleSource Comment Script. It can be included in PHP or HTML files and allows visitors to leave comments on the website.

PHP Script   Temporary Email   Throwaway Email